Ihr Rekrutierungspartner für  Spezialisten und Führungskräfte in Norddeutschland

Unsere Berater in Norddeutschland freuen sich auf Ihren Kontakt

Henning Hoffmann & Jörg Melcher - Geschäftsführende Gesellschafter und Ihr Team Ihr Rekrutierungspartner für Spezialisten und Führungskräfte in Norddeutschland

HOFFMANN MELCHER PARTNER - Die Personalberatung für Norddeutschland

Die erfolgreiche Besetzung Ihrer Vakanz ist unsere Mission

Mit unserer mehr als 30-jährigen Marktexpertise in der Personalberatung arbeiten wir erfolgreich als Bindeglied zwischen unseren Mandanten und Kandidaten. Erfolgsgaranten sind hierbei unser hohes Maß an Professionalität, Individualität und Engagement. Wir sind Unternehmer und Berater aus Leidenschaft und haben ein aufrichtiges Interesse an Menschen und ihren Bedürfnissen. Unser Team unterstützt gezielt norddeutsche Unternehmen professionell und diskret bei der Rekrutierung von Fach- und Führungskräften.

Personalberatung: Norddeutschland muss bei Employer Branding aufholen

Seit Jahren herrscht auf dem Arbeitsmarkt ein regelrechter Kampf um die klügsten Mitarbeiter, der sogenannte War for Talents. In diesem Kampf um talentierte Fachkräfte wird das Employer Branding immer wichtiger. Doch was bedeutet eigentlich Employer Branding? Employer Branding ist etwa mit Arbeitgebermarkenbildung zu übersetzen. Beim Employer Branding geht es darum, eine Arbeitgebermarke mit einem bestimmten Profil eines Unternehmens aufzubauen. Wer die eigenen Vorzüge gezielt zu präsentieren weiß, der spricht als Unternehmen Fachkräfte an und wird als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen, so dass Talente angelockt und überzeugt werden.

Auch kleine und mittelständische Unternehmen müssen sich zur Arbeitgeber-Marke aufbauen. Experten aus der Personalberatung wissen, Norddeutschland ist Sitz vieler Unternehmer, die im Bereich Employer Branding noch Nachholbedarf haben. Denn wer sich im Laufe der Zeit keine aussagekräftige Marke aufbauen kann, hat im War for Talents häufig das Nachsehen. Wie man in der Personalberatung weiß, benötigen norddeutsche Unternehmen eine nachhaltige Erfolgs-Strategie, um zu einer starken Arbeitgebermarke heranzuwachsen.

Da viele Unternehmen schlichtweg über zu wenig zeitliche Ressourcen verfügen, kann schon eine Verlagerung der Aufgabenbereiche für große Entlastungen sorgen. Wer in Norddeutschland oder in anderen Bundesländern auf eine professionelle Personalberatung zurückgreift, erhält nicht nur fundiertes Recruiting-Know-how, sondern darüber hinaus mehr zeitliche Kapazitäten, um aus der bis dato unscheinbaren Marke ein aussagekräftiges Brand zu machen.

Bedeutung des Employer Brandings häufig selbst geschulten Personalern nicht bekannt

Während die meisten Personalabteilungen mit einschlägigen Recruiting-Maßnahmen vertraut sind, scheint sie der Markenaufbau ihres Unternehmens als Arbeitgebermarke nicht nachhaltig zu beschäftigen. Statt sich selbst das notwendige Wissen rund um eine erfolgversprechende Marke anzueignen, geben sie diese Bereiche häufig an ihre hausinternen Marketing-Abteilungen ab. Ein fataler Fehler, meinen die Experten der Personalberatung, da wirkliches Employer Branding weit mehr umfasst als eine ausgeklügelte Marketing-Strategie.

Denn, wie man in der Personalberatung weiß, im Wesentlichen zielt das Employer Branding auf zwei Punkte ab: Zum einen muss der Arbeitgebermarkenaufbau beim Rekrutierung neuer Mitarbeiter erfolgen, so dass die Bewerber ein positives Image des Unternehmens erhalten. Zum anderen müssen auch die bereits beschäftigten Mitarbeiter ein positives Bild ihres Arbeitgebers zeichnen. Auf beide Zielgruppen gilt es von der Personalmanagement-Abteilung größtmöglichen Wert zu legen.

Personalberatung: Norddeutsche Unternehmen benötigen Strategie für Employer Branding

Nur mit Hilfe einer ausgeklügelten Strategie gelingt es kleinen und mittelständischen Unternehmen, ihren Betrieb nach außen als attraktive Marke zu präsentieren. Um konkrete Maßnahmen ergreifen zu können, müssen jedoch erst einmal selbstkritische Fragen aufgeworfen und die eigene Motivation genauer beleuchtet werden. Es sollten Fragen aufgeworfen werden, die sich mit der Einzigartigkeit des Unternehmens und dessen Image auseinandersetzen.

Markenbildung beginnt von innen heraus, so ein Hinweis der Personalberatung

Ein Kardinalfehler bei der Entwicklung einer Employer Branding Strategie besteht im Fokussieren auf die äußere Unternehmenspräsentation. Viel zu schnell gerät in Vergessenheit, dass die bereits angestellten Mitarbeiter selbst viel zu einem gut aufgestelltem Markenbild beitragen können. Denn durch das interne Employer Branding wachsen langjährige Mitarbeiter zu wichtigen Botschaftern heran, welche die Marke nach außen hin repräsentieren, so die norddeutsche Personalberatung.

Indem zufriedene und glückliche Mitarbeiter auf viralem Wege ein positives Image des Unternehmens verbreiten, erzielen sie einen weitaus durchschlagenderen Erfolg als jede andere Marketing-Maßnahme. Denn: Im Employer Branding spricht niemand den Mitarbeitern als Absendern ihre Glaubwürdigkeit ab. Schließlich wissen die Mitarbeiter aus erster Hand von den Arbeitsabläufen zu berichten, die vor Ort im Unternehmen vorherrschen.

In der Personalberatung weiß man, wo früher eine kommunikative Einbahnstraße herrschte, entstand im Zuge der Digitalisierung ein interaktiver Prozess. Dieser kommunikative Prozess, bei dem Mitarbeiter über ihre unternehmerischen Erfolgsgeschichten berichten oder auch Ex-Mitarbeiter ohne ein schlechtes Wort ein positives Resümee ziehen, setzt auf transparente Strukturen, Feedback-Kultur und die Möglichkeit zur Weiterentwicklung.

Personalberatung: Norddeutsche Unternehmen müssen Employer Branding entwickeln

Indem Personalabteilungen kleiner und mittelständischer Unternehmen ihre Ressourcen sinnvoll einteilen, können sie sich verstärkt mit dem eigenen Markenbild auseinandersetzen. Alle Maßnahmen der Personalbeschaffung, welche die Rekrutierung neuer Mitarbeiter umfassen, können Personaler vertrauensvoll in die Hände externer Personalberater legen. Dadurch bleibt ihnen mehr Zeit, um sich in kleinen Einheiten oder auch unter Einbezug der externen Personalberatung konkrete Gedanken zu ausstehenden Employer Branding-Maßnahmen zu machen.

Die Möglichkeiten lassen sich hierbei kaum beschränken, vielmehr sind sie lediglich durch die eigene Kreativität und das verfügbare Budget limitiert, so die Personalberater. Nicht nur In Norddeutschland sondern global haben sich symbolische Bilder und Videos als weit verbreitete Maßnahme etabliert, welche durch die sozialen Netzwerke über die eigene Belegschaft hinaus ein breites Zielpublikum ansprechen. Auch die direkte Kommunikation mit Mitarbeitern und Bewerbern, die zum unmittelbaren Feedback aufruft, kann eine direkte Maßnahme im Aufbau einer eigenständigen Marke sein. Letztlich steht bei der Markenentwicklung neben der Aufgabe, das eigene Image aufzubauen, auch die Herausforderung an, dieses Image im stetigen Arbeitsprozess zu verbessern.

Tipp der Personalberatung: Norddeutschlands Firmen sollten Bewerberbeziehung verbessern

Personalberater raten ihren Kunden aus den Ballungsgebieten wie Hannover, Hamburg, Berlin und anderen Großstädten Norddeutschlands daher, dass sie in Bezug auf den Bewerbungsprozess umdenken müssen, um erfolgreiches Employer Branding zu betreiben. Anstatt den Bewerbungsvorgang auf die Einstellung des gesuchten Mitarbeiters zu beschränken, markiert die Jobanzeige im Employer Branding den Anfang eines stattfindenden Dialogs zwischen Interessenten und Arbeitgebern.

Soziale und kommunikative Kompetenzen sind hierbei gefragt, um dem Bewerber über den Bewerbungsprozess hinaus ein positives Gefühl der Unternehmensmarke zu vermitteln. Jeder Bewerber sollte nicht nur als potentielle neue Fachkraft, sondern auch als Imagebotschafter betrachtet werden. Selbst im Falle einer erfolglosen Bewerbung weiß der Kandidat anschließend etwas über das Unternehmen zu berichten. Anders als oftmals vermutet, haben es die Personalabteilungen damit zum großen Teil selbst in der Hand, ob diese Image-Berichte positiven oder negativen Charakters sind.

Gesellschaftlichen Wandel in die Employer-Branding-Strategie einbeziehen

Personalabteilungen haben es darüber hinaus selbst in der Hand, den gesellschaftlichen Wandel in ihrem strategischen Plan den notwendigen Raum geben. Hier ist eine ausgewogene Work-Life-Balance ein wichtiges Stichwort, das in jedem unternehmerischen Image beleuchtet werden sollte. Anders als vor einigen Jahrzehnten zeigt sich die Generation Y nicht mehr bereit, zugunsten eines Jobs auf ihr Privatleben verzichten zu müssen. Folglich gehört es zum Image kleiner oder mittelständischer Unternehmen, auch die junge Generation mithilfe ihrer Maßnahmen zunehmend ins Boot zu holen und ihnen durch attraktive Teilzeit- oder Homeoffice-Modelle einen positiven Eindruck des Arbeitgebers zu vermitteln.

Starke Arbeitgebermarkte strahlt auch auf andere Märkte ab

Nicht nur der Effekt auf die zukünftigen Bewerber kann groß sein, eine gut gepflegte Marke kann daneben weitere Vorteile haben. Durch die Rekrutierung von fähigen Fachkräften vermögen es mittelständische oder kleine Unternehmen, gegenüber der Konkurrenz agil, kompetent und anpassungsfähig zu bleiben. Letztlich muss das Employer Branding als übergreifende Herausforderung verstanden werden, Kooperationen der Marketingexperten eines Unternehmens, der Strategen der Personalabteilungen und der externen Personalberatung müssen gelingen, um langfristig eine glaubwürdige Marke nach außen zu transportieren.

Kosten-Nutzen-Rechnung geht mit Personalberatern für Norddeutschlands Firmen auf

Mithilfe des strategischen Vorgehens sind Personalabteilungen auf lange Sicht in der Lage, beim Recruiting-Prozess trotz der Zusammenarbeit mit externen Personalberatern Kosten einzusparen. Durch die klare Außenpositionierung geht der Bewerbungsprozess effektiver und geordneter vonstatten. Die kompetenten Experten der externen Personalberatung ermöglichen es norddeutschen Unternehmen nicht nur, den bereits bestehenden Bewerberpool zu vergrößern. Sie verhelfen durch das Schaffen freier zeitlicher Ressourcen den Personalabteilungen dazu, ein gutes Employer Branding auszubilden.

Nehmen Sie Kontakt zu unserem Team für Norddeutschland auf

Unsere Berater freuen sich auf den persönlichen Kontakt zu Ihnen

Datenschutzerklärung akzeptiert *
* Pflichtfelder

HMP - Ihre Personalberatung für Norddeutschland

  • Langjährige Expertise im Personalbereich
  • Gewachsenes Netzwerk in Norddeutschland
  • Know-how aller Rekrutierungskanäle
  • Höchste Qualitätsansprüche
  • Transparentes, erfolgsorientiertes Honorarmodell

Unsere Leistungen - Ihre Vorteile

  • Personalberatung / Direktansprache
  • Multikanalsuche
  • Einsatz moderner Eignungsdiagnostik
  • Unterstützung bei Vertragsgestaltung und -verhandlung
  • Integrationsberatung
  • Nutzung unseres norddeutschen Netzwerkes
  • Individuelle, effiziente Prozessgestaltung

Unsere individuelle Suchstrategie

Da die Qualität der Mitarbeiter entscheidend für die Zielerreichung Ihres Unternehmens ist, und erfolgreiche Arbeitnehmer nicht zwingend auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung sind, bietet Ihnen die HMP-Personalberatung mit ihrem Fünf-Phasen-Modell die passgenaue, individuelle Lösung für die Suche, Identifizierung, Auswahl und Integration der besten Kandidaten im Raum Norddeutschland

  • Projektvorbereitung
  • Identifizierung & Ansprache
  • Selektion
  • Präsentation & Auswahl
  • Platzierung & Integration

HOFFMANN MELCHER PARTNER

Hier finden Sie Hintergrundinformationen zu der HMP- Personalberatung, über die beiden Gründer, Henning Hoffmann und Jörg Melcher, sowie über deren Philosophie.

Unternehmen

Mit einer kompetenten Personalberatung an Ihrer Seite schaffen Sie einen Mehrwert für Ihr Unternehmen. Erfahren Sie mehr über Ihre Vorteile einer Zusammenarbeit mit uns.

Kandidaten

Sie suchen den nächsten logischen Schritt in Ihrer Karriere? Bewerben Sie sich auf eine unserer Vakanzen oder senden uns Ihre Initiativbewerbung.