Ihr Rekrutierungspartner für  Schlüsselpositionen im Mittelstand

Unser Beraterteam freut sich auf den Kontakt zu Ihnen.

Henning Hoffmann & Jörg Melcher - Geschäftsführende Gesellschafter und Ihr Team Ihr Rekrutierungspartner für Schlüsselpositionen im Mittelstand

HMP - Personalberatung für den Mittelstand

Die erfolgreiche Besetzung Ihrer Schlüsselpositionen ist unsere Mission

Mit mehr als 30 Jahren Marktexpertise in der Personalberatung arbeiten wir erfolgreich als Bindeglied zwischen unseren Mandanten und Kandidaten. Erfolgsgaranten sind hierbei unser hohes Maß an Professionalität, Individualität und Engagement. Wir sind Unternehmer und Berater aus Leidenschaft und haben ein aufrichtiges Interesse an Menschen und ihren Bedürfnissen. Unser Team unterstützt gezielt mittelständische Unternehmen professionell und diskret bei der Rekrutierung von Fach- und Führungskräften.

Outsourcing an Personalberatung: Mittelstand optimiert Personalsuche

Der Mittelstand hat innerhalb der deutschen Wirtschaft die größte Bedeutung als Arbeitgeber. Obwohl es keine gesetzliche oder allgemein gültige Definition für mittelständische Unternehmen gibt, werden typischerweise Merkmale wie die Einheit von Führung, Haftung und Eigentum für die Einordnung als "Mittelständler" herangezogen. Daneben gibt es quantitative Abgrenzungskriterien bei Umsatz und Mitarbeiterzahlen.

Jeder Berufstätige steht irgendwann vor der Frage, ob er sich für eine Zusammenarbeit mit einem Großkonzern oder einem regionalen mittelständischen Unternehmen entscheiden soll. An dieser Stelle fällt die Wahl nicht selten auf die großen Namen – versprechen sie doch in vollmundigen Werbekampagnen Prestige, Aufstiegschancen und eine angenehme Work-Life-Balance.

Mittelständische Firmen verfügen oftmals nicht über die finanziellen und personellen Ressourcen, ihre Vorteile derart offensiv zu vermarkten. Die Personalsuche ist jedoch der größte Zeitfresser in den Personalabteilungen mittelständischer Unternehmen. Trotz hohem Zeiteinsatz der Personalabteilungen finden Mittelständler derzeit immer schwerer geeignete Fach- und Führungskräfte. Eine Lösung kann sein, die zeitaufwendige Personalsuche an professionelle Personalberatungen oder Headhunter zu übergeben und die Zeit stattdessen zielgerichtet der internen Personalbetreuung zu widmen, so dass durch gezielte Weiterentwicklungsmaßnahmen die Mitarbeiter motiviert im Unternehmen gehalten werden und somit einer hohen Fluktuation oder gar Personalnotstand vorgebeugt wird. Spezialisierte externe Personalberatungen können durch ihr Netzwerk und Ihr Know-how die anfallende Personalsuche für den Mittelstand effizienter erledigen als die internen Personalabteilungen.

Häufige Gründe, warum besonders mittelständische Unternehmen Schwierigkeiten bei der Personalfindung haben

Nicht nur die Bekanntheit und die Marketingoffensiven der großen Unternehmen führen zu den Schwierigkeiten bei der Personalsuche im Mittelstand. Gründe, warum KMUs immer schwerer geeignete und fachlich qualifizierte Mitarbeiter finden, sind vielfältiger. Die Suche nach Führungskräften und begehrten Fachkräften in den Bereichen Vertrieb, IT und Ingenieurwesen ist schon seit vielen Jahren schwierig und aufwendig. In den vergangen Jahre hat sich die angespannte Situation auf dem Personalmarkt auch auf andere Fachbereiche und Funktionen ausgedehnt. Eine zentrale Rolle spielt in diesem Zusammenhang der demografische Wandel, von dem die Großkonzerne ebenfalls betroffen sind.

Prognosen zufolge wird die Bevölkerung in Deutschland immer älter. Die Geburtenziffer mit durchschnittlich 1,5 Kindern pro Frau liegt weit unter dem allgemeinen Durchschnitt in der EU. In der Arbeitswelt bleibt dies nicht ohne Folgen: Experten schätzen, dass 2060 jeder dritte Deutsche älter als 65 Jahre sein wird. Der damit einhergehende Strukturwandel ist ein Grund für die bereits heute auftretenden personellen Schwierigkeiten in Unternehmen – es gibt schlicht weniger Menschen im erwerbstätigen Alter.

Hinzu kommt die heutzutage positiv bewertete Flexibilität der Arbeitnehmer in Unternehmen. Die Biographien der Menschen sind seit einigen Jahrzehnten vielschichtiger als die der vorangegangenen Generationen. Die Menschen bleiben seltener ihr ganzes Leben in einem einzigen Unternehmen beschäftigt. Mit jedem Wechsel eines Mitarbeiters aus dem Unternehmen heraus steigt der Umfang der Personalsuche bzw. Personalbeschaffung und die Personalabteilungen haben ein noch höheres Arbeitspensum zu bewältigen.

Personalsuche erledigt die Personalberatung – Mittelstand muss Fluktuation minimieren und die zufriedenen Mitarbeiter halten

Personalabteilungen in mittelständischen Unternehmen sollten also die gewichtigen Gründe kennen und berücksichtigen, denn viele Wechsel von Mitarbeitern lassen sich mit gezielter Prävention verhindern. Schließlich sind Wechselgründe nicht selten persönlicher Natur: Unzufriedenheit mit den Vorgesetzen, fehlende Weiterentwicklungschancen oder nicht zufriedenstellende Arbeitsaufgaben. Diese Wechselgründe lassen sich vermeiden, wenn die mittelständischen Unternehmen hier kompetent agieren.

In der Bewerbungsphase ist es hingegen wichtig, geeignete Kandidaten von Anfang an von den Vorteilen der Zusammenarbeit zu überzeugen. Diese Überzeugungsarbeit können geschulte Experten in Personalberatungen mitunter besser und effizienter leisten, als der Mittelständler selbst. Sich bei der Personalbeschaffung auf eine auf dem Mittelstand spezialisierte Personalberatung zu verlassen und den Fokus auf die Betreuung der eigenen Mitarbeiter zu lenken, kann also eine passende Strategie sein, Personal einfach dadurch zu gewinnen, indem man die klugen Köpfe nicht an Andere verliert.

Die Ziele der mittelständischen Personalbetreuung

Der Begriff der Personalbetreuung umfasst alle Maßnahmen, mit denen man den Mitarbeiter eines mittelständischen Unternehmens begleitet, berät und betreut. Die Personalbetreuung enthält im Einzelnen beispielsweise gewisse Servicemaßnahmen und Dienstleistungen, wie etwa die Übernahme von Fahrtkosten, Belegschaftsrabatte bei Käufen im eigenen Unternehmen, das Stellen von Arbeitskleidung und sonstige freiwillige (Dienst-)Leistungen, die dem Mitarbeiter zu Teil werden.

Aufgabenbereiche und Ziele der Personalentwicklung im Mittelstand

Ein weiterer elementarer Bestandteil der mittelständischen Personalarbeit besteht darin, attraktive Maßnahmen für die Mitarbeiter im Unternehmen einzurichten. Nachhaltiger als ein vergleichsweise teures Cafeteria-System kann hier beispielsweise ein spezielles, auf die Fähigkeiten der Mitarbeiter ausgerichtetes Mentoring- und Coachingprogramm sein, wodurch die Mitarbeiter ihre individuellen Stärken entfalten können – was auch im Sinne des Unternehmens ist.

Das Ziel der mittelständischen Personalarbeit besteht darin, mit geeigneten Maßnahmen eine langfristige Mitarbeiterzufriedenheit zu erreichen, was perspektivisch betrachtet zu einer hohen persönlichen Bindung an das Unternehmen führt. Die Personalentwicklung ist dabei eng mit der Mitarbeiterfluktuation verbunden. So erledigt die ressourcenbindende Personalsuche am besten eine spezialisierte externe Personalberatung, der Mittelstand muss hingegen die Fluktuation im eigenen Unternehmen minimieren.

Der Begriff der Personalentwicklung fasst die auf einzelne Mitarbeiter ausgerichtete berufseinführende oder berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung zusammen. Im Einzelnen umfasst dies all die Maßnahmen, welche die berufliche Entwicklung der Mitarbeiter unter Einbezug ihrer persönlichen Ziele vorantreibt. Für die Personaler eines mittelständischen Unternehmens umfasst die Personalentwicklung vor allem drei Phasen: Die Phase der Planung, die Realisierungsphase und die abschließende Kontrollphase.

Die Durchführung von Personalentwicklungsmaßnahmen

In der Planungsphase definiert die Personalabteilung des mittelständischen Betriebes die Ziele, Fähigkeiten und Fertigkeiten des jeweiligen Mitarbeiters anhand von eigenen Beurteilungen und Arbeitsprotokollen. Mit Hilfe der Beurteilungen sind Personaler in der Lage, unternehmensspezifische Fortbildungen – offene Seminare oder funktionsspezifische Maßnahmen wie fachgeleitete Arbeitsgruppen – in Kenntnis der Fähigkeiten des Mitarbeiters anzubieten und in der zweiten Phase zu realisieren. Die dritte Phase besteht darin, die Weiterbildungsmaßnahmen zur gezielten Motivations- und Produktionssteigerung im Unternehmen einzusetzen.

Wenngleich die fachliche und methodische Qualifikation der Mitarbeiter im Fokus steht, sollten Personaler im Mittelstand außerdem bemüht sein, die sozialen und persönlichen Qualifikationen der Mitarbeiter – etwa Selbstmanagement, Empathie und Führungsqualitäten – aufrechtzuerhalten und stetig weiterzubilden. Auf diese Weise tragen sie dem demografischen Wandel Rechnung und bilden langfristig die Führungskräfte von morgen aus.

Es gibt in der Praxis unterschiedliche Möglichkeiten, die Mitarbeiter langfristig an den Mittelstand zu binden. Für Berufseinsteiger bildet eine betriebliche Ausbildung oder ein Studium den ersten Schritt in die berufliche Laufbahn hinein. Mittelständische Personalabteilungen machen beruflichen Startern das Unternehmen auf lange Sicht attraktiv, indem sie neben der Berufsausbildung Trainee-Programme oder Coachings wie Kommunikationsseminare sowie Praktika anbieten. Auch der betriebsinterne Abteilungswechsel bietet den jungen Absolventen die Chance, langfristig die gesamte Bandbreite des mittelständischen Unternehmens kennenzulernen.

Personalberatung: Mittelstand setzt noch nicht auf "Reverse Mentoring"

Für langfristig beschäftigte Angestellte kommen Mentoring- und gezielte Coaching Maßnahmen in Betracht. Vielerorts noch unüblich ist das sogenannte "Reverse Mentoring", bei dem ein junger Mitarbeiter den Senior bei den für ihn defizitären Themengebieten "coacht". Wichtig hierbei ist, dass die Kommunikation zwischen Junior und Senior außerhalb jedweden Konkurrenzdenkens auf Augenhöhe stattfinden sollte. Nur mit einem offenen und vertrauten Umgang zueinander kann es gelingen, die altbewährten mittelständischen Unternehmensprozesse zu verjüngen und die Denk- und Arbeitsweisen dem digitalen Wandel entsprechend zu gestalten.

Da sich viele Unternehmen bisher dem Reverse Mentoring verweigern, könnte dies als Alleinstellungsmerkmal in bestimmten Branchen gelten. Mittelständler profitieren in diesem Sinne aktiv von der Medienkompetenz der jungen Nachwuchskräfte. Technikblockaden lassen sich lösen, Veränderungsängste abbauen. Gleichzeitig sieht sich der Nachwuchs verantwortungsvoll positioniert und gebraucht, was zur langfristigen Mitarbeiterzufriedenheit beiträgt. Eine hohe fachliche und persönliche Wertschätzung ist das Grundgerüst für mittelständische Personaler, um die Nachwuchskräfte langfristig an das Unternehmen zu binden.

Personalbeschaffung übernimmt Personalberatung – Mittelstand profitiert von Fokussierung der Mitarbeiter im Unternehmen

Mittelständische Unternehmungen bringen im Vergleich zu Großunternehmen oft einen entscheidenden Nachteil mit: Ihre relativ kleine Betriebsgröße wirkt sich zwangsläufig auf die Personalabteilung aus. Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge arbeiten in einem KMU weniger als ein Prozent der Fach- und Führungskräfte im Personalbereich. Demzufolge gestalten sich die Rahmenbedingungen für Recruiting, Personalbetreuung und Personalentwicklung in KMUs anders als in Großbetrieben. Doch mit Hilfe von auf den Mittelstand ausgerichteten Personalberatern können auch in kleineren Betrieben die personellen Defizite im Hinblick auf die Rekrutierung von Spezialisten und Führungskräften langfristig ausgeglichen werden. Die externe Personalberatung übernimmt daher zunehmend im Mittelstand die zeitraubende und somit kostenintensive Personalbeschaffung.

Was spricht für eine externe Personalberatung? Mittelstand kann sich so fokussieren und die eigenen Ressourcen besser nutzen.

Die Personalberater verstehen sich als langfristiger Partner und Bindeglied zwischen den mittelständischen Unternehmen und dem Kandidatenmarkt. Eine auf den Mittelstand spezialisierte Personalberatung unterstützt die Unternehmung bei den besonders zeitaufwendigen Personalbeschaffungsmaßnahmen, wie beispielsweise der Mitarbeitersuche, sowie bei der Integration der neu eingestellten Mitarbeiter.

Mit der gezielten Auslagerung der Personalbeschaffung an eine spezialisierte Personalberatung für den Mittelstand ebnen Mittelstandsunternehmen den Weg für eine effektive Personalbetreuung auf Grundlage der freien zeitlichen Ressourcen. Sie haben nun die Möglichkeit, den Entwicklungsbedarf der Mitarbeiter besonders in den relevanten Kompetenzen zu fördern.

Personalabteilungen mit externer Personalberatung: Mittelstand profitiert vom Outsourcing der Personalfindung

Es lohnt sich für mittelständische Unternehmen in jeglicher Hinsicht über die Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung nachzudenken. Beginnend bei der sinnvollen Ressourcenplanung in Zusammenarbeit mit einem externen Beratungspartner (Personalberatung Mittelstand) und bei der Durchführung von agilen Vorstellungsgesprächen mit geeigneten Fragen und Aufgaben. Mit Hilfe von diagnostischen Tools können die externen Personalberater im Mittelstand von Anfang an geeignete und ungeeignete Bewerber eindeutig voneinander abgrenzen.

Personalberatung hilft mit Fachwissen

Ein systematischer Interviewleitfaden, der eine Vergleichbarkeit aller Antworten und somit ein objektives Beurteilen der einzelnen Kandidaten ermöglicht, wirkt sich zeitsparend und effektiv aus. Die auf den Mittelstand spezialisierten Personalberater sind geübt in der Erstellung solcher vergleichbaren Interviewleitfragen und unterstützen die Unternehmen vor, während und nach den Bewerbungsgesprächen mit ihrem Fachwissen.

Von Anfang an für eine offene und vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre zu sorgen, ist der erste Grundstein zur langfristigen Bindung der Mitarbeiter. Unternehmen erreichen dies, indem sie offen und authentisch kommunizieren und das Bewerbungsgespräch gezielt aufbauen: Smalltalk, Kennenlernphase, Selbstvorstellung und offene Gesprächsrunde mit abschließenden Fragen von Seiten des Bewerbers. Personaler punkten bereits im Bewerbungsgespräch mit größtmöglicher Transparenz, indem sie die offensichtlichen Nachteile eines mittelständischen Unternehmens nicht verschweigen, doch gleichzeitig die Stärken hervorheben. Dazu gehören die kunden- und teamorientiere Arbeitsweise, die flachen Hierarchien und das vielseitige Aufgabenspektrum.

Auch ist der Standortfaktor nach wie vor als gewichtiges Kriterium für Bewerber bei der Unternehmenssuche anzusehen. Sind diese am Unternehmensstandort familiär verwurzelt, ziehen sie das mittelständische Unternehmen anderen, weiter weg gelegenen Großunternehmen vor. Solche Kriterien sind Personalberatungen natürlich bekannt und sie suchen gezielt nach passenden Kandidaten im Umkreis der mittelständischen Unternehmen.

Gelungene Personalentwicklung und Personalbetreuung minimiert Personalsuche

In Zusammenarbeit mit der externen Personalberatung des Mittelstands bestehen die langfristigen Ziele darin, die Mitarbeiterentwicklung unter Ausnutzung der individuellen Potentiale bestmöglich zu fördern.

Minimiert man als Mittelständler also den Zeitfresser der Personalsuche durch Outsourcing an die auf den Mittelstand spezialisierten Personalberatungen und Headhunter, sind die eigenen Ressourcen bei der Personalentwicklung und Personalbetreuung äußerst gewinnbringend eingesetzt: Denn schließlich führen diese Maßnahmen durch Vermeidung von Fluktuation zur Minimierung des Umfangs der Personalsuche.

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Beratern auf

Unsere Personalberater freuen sich auf den persönlichen Austausch mit Ihnen.

Datenschutzerklärung akzeptiert *
* Pflichtfelder

Über HOFFMANN MELCHER PARTNER Personalberatung

  • Mehr als 30-jährige Expertise im Personalbereich
  • Gewachsenes Netzwerk im Mittelstand
  • Know-how aller Rekrutierungskanäle
  • Höchste Qualitätsansprüche
  • Transparentes, erfolgsorientiertes Honorarmodell
  • Individuelle, persönliche Prozessgestaltung

HMP- Leistungsportfolio

  • Personalberatung / Direktansprache
  • Multikanalsuche
  • Einsatz moderner Eignungsdiagnostik
  • Unterstützung bei Vertragsgestaltung
  • Integrationsberatung
  • Nutzung unseres Netzwerks im Mittelstand
  • Individuelle, effiziente Prozessgestaltung

Unser individuelles Rekrutierungsmodell für den Mittelstand

Da die Qualität der Mitarbeiter entscheidend für die Zielerreichung mittelständischer Unternehmen ist, und erfolgreiche Arbeitnehmer nicht zwingend auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen sind, bietet Ihnen die HOFFMANN MELCHER PARTNER Personalberatung mit ihrem Fünf-Phasen-Rekrutierungsmodell die passgenaue, individuelle Lösung für die Suche, Identifizierung, Auswahl und Integration der besten Kandidaten.

  • Projektvorbereitung
  • Identifizierung & Ansprache
  • Selektion
  • Präsentation & Auswahl
  • Platzierung & Integration

Die HMP-Personalberatung

Hintergrundinformationen zu der HOFFMANN MELCHER PARTNER Personalberatung, den beiden Gründern und deren Philosophie finden Sie hier.

Für Unternehmen

Mit der richtigen Personalberatung an Ihrer Seite schaffen Sie einen Mehrwert für Ihr Unternehmen. Erfahren Sie mehr über Ihre Vorteile unserer Zusammenarbeit.

Für Bewerber

Sie suchen den nächsten Karriereschritt? Bewerben Sie sich bitte online auf eine unserer Vakanzen oder senden uns Ihre Initiativbewerbung.